Tag Archives: Italien

Berge, nichts als Berge …

Share

Die letzten Wochen und Monate waren wieder einmal geprägt von Bergen, Berglandschaften und noch mehr Bergen :
Als „Milchstraßenfotograf“ hat man es in unseren Breiten nicht oft leicht. Man fiebert oft wochenlang dem kurzen Zeitfenster entgegen, in dem es ohne Mond möglich ist die Milchstraße in ihrer vollen Pracht genießen zu können, doch dann hat der Wettergott meist kein Einsehen. In den letzten Monaten war es leider an den Vollmondnächten deutlich schöner als zu den Neumondnächten (mit Ausnahmen 😉 ). Glück für alle Mondsüchtigen, jedoch Pech für die Fraktion der „Milchstraßenfotografen“, dauert unsere „Saison“ auf der nördlichen Hemisphäre sowieso nur von März bis Oktober. Wenn es aber wieder einmal nicht klappt mit der Milchstraße, so habe ich Gott sei Dank ein fast nie enden wollendes Motivspektrum direkt (oder fast direkt 😉 ) vor der Haustüre: Continue reading Berge, nichts als Berge …

Cimon della Pala – der “Cerro Torre” im Trentino -Teil II

Share

Im ersten Teil (siehe hier) unserer Trentino Tour hatten wir versucht die im März beginnende “Milchstraßensaison” am Fuße des Cimon della Pala zu “feiern”, doch der dichte Nebel hatte uns die Tour kräftig vermasselt.

Mitte der darauf folgenden Woche zeigte die Wetterprognose für das bevorstehende Wochenende prächtige Verhältnisse für das Trentino und auch die Untergangszeit des nun zunehmenden Mondes war noch ideal. Der Mond sollte um 2.10 untergehen, wohingegen die Dämmerung erst gegen 4.30 zu erwarten war. Gute 2 Stunden hatten wir also Zeit das galaktische Zentrum der Milchstraße, das erst in der 2. Nachthälfte sichtbar werde würde, einzufangen. Continue reading Cimon della Pala – der “Cerro Torre” im Trentino -Teil II

Cimon della Pala – der “Cerro Torre” im Trentino -Teil I

Share

Der gewaltige Cimon della Pala im Trentino, auch das Matterhorn der Dolomiten genannt, bietet einen unglaublich beeindruckenden Anblick zum Sonnenuntergang. Die hohe Luftfeuchtigkeit die von Venedig im Süden stammt, führt in der Gegend häufig zu Nebel und Wolken, was für das gewisse „extra Drama“ zum Sonnenuntergang verantwortlich ist. Continue reading Cimon della Pala – der “Cerro Torre” im Trentino -Teil I